Archiv

Details ausblenden
July 2021
April 2021
  • Simulacres et Simulation

    Jean Baudrillard macht sich in seinem 1981 erschienenen Buch Simulacres et Simulation grundlegende Gedanken über die Postmoderne.

February 2021
  • Musashi

    Der historische Roman Musashi von Yoshikawa Eiji erschien zwischen 1935 und 1939 als Fortsetzungsroman in der japanischen Zeitung Asahi Shimbun. Er spielt in Japan zu Beginn der Edo-Zeit.

  • Freiheit

    Jeder kann glauben woran er will. Das ist nicht selbstverständlich. Bei genauerer Betrachtung ist es sogar sehr seltsam, dass man das fundamentalste Gerüst in seinen Leben selbst bauen kann, es sogar muss.

January 2021
November 2020
  • i'm thinking of ending things (2020)

    Eine verstörende, nah am Wahnsinn liegende Aufarbeitung eines Themas, das uns alle angeht.

  • Inkongruente Erlebnisse

    Haben inkongruente innere und äußere Erlebnisse einen Nachteil kongruenten Erlebnissen gegenüber? Oder sind die Erlebnisse gleich wertvoll?

  • Ideologien

    Man kann mit einer Ideologie verschiedene Ziele verfolgen. Eine Philosophie kann missbraucht und instrumentalisiert werden.

  • Stimmungen

    Einige Handlungen erfordern bestimmte Stimmungen. Stimmungen können erzeugt werden, dazu gibt es Werkzeuge. Der Umgang mit ihnen kann gelernt werden.

  • Vom Multiverse zum Meme

    Eine häufige Einstiegsfrage in die Philosophie ist ob das was passiert ist auch so passieren musste. Ob ein Eintreten eines Ereignisses ein gültiger Beweis ist, dass es so eintreten musste, oder ob es auch anders hätte kommen können. Die uralte Frage nach der Natur des Schicksals.

  • Gegenbewegungen

    Das Internet kann alles aufgreifen und ihm eine Plattform geben. Es ist eine Plattform auf der sich intersubjektive Strömungen entwickeln können, die weit von der Norm sind.

October 2020
  • Intersubjektive Komplexe

    Die Tentakel der Komplexe verschiedener Teilnehmer verschränken und verknoten sich.

  • Angst

    Angst in in gewisser Weise ein Wegweiser.

September 2020
  • Persönlichkeitsanteil "Spiegel"

    Menschen spiegeln sich gegenseitig.

  • Körperlicher Flow vs geistiger Flow

    Im Geist fließen Gedanken und Ideen viel schneller und freier als im Körper.

  • Der Himmel über Berlin

    Ein wunderschöner Film über einen Engel der Mensch werden will.

  • Bewusstsein

    Das eigene Bewusstsein ist die einzige Instanz dieses Phänomens, zu der man direkten Zugang hat.

  • Abstrahieren

    Die erste Abstraktion ist die, in der sich das Subjekt vom Ganzen separiert. Diese Abstraktion ist die Wurzel für alle anderen.

  • Mauern auf dem Weg

    Wenn man mit einen großen Problem konfrontiert ist, das lokal wie eine Wand wirkt, gibt es mehrere Möglichkeiten klug zu handeln.

  • Gedanken zum Flow

    Östliche Philosophie beschäftigt sich schon lange mit dem Zustand des Flow, im Daoismus etwa heißt er Wuwei (no mind).

August 2020
  • Denken im Zen

    Im Zen Buddhismus geht es viel darum nur eine Sache auf einmal zu 'tun'.

  • Warum sind Drogen verboten?

    Warum sind einige Substanzen verboten? Wie kam es dazu?

  • Extinction burst des Nationalismus

    Kurz vor endgültigen Ablegen eines ungewollten Verhaltensmusters bricht dieses nochmal mit aller Kraft durch.

  • Religion oder Drogen?

    Kant meinte Religion sei das Opium des Volkes. Es gibt durchaus Analogien

  • Über Drachen

    Es gibt drei Arten mit einem Drachen umzugehen, wenn man einen entdeckt.

  • Leere

    Jeder Mensch hat diese Leere in sich. Jeder geht unterschiedlich damit um, das ist eine der Freiheiten die uns bleibt.

  • Denken

    Denken ist schwer. Verdammt schwer.

  • Fülle und Mangel

    Lebt man in Fülle ist man zufrieden und dankbar. Lebt man im Mangel macht man sich klein, machtlos und unbedeutend. Man gönnt anderen nichts, ist stets unzufrieden und will immer mehr.

  • Der Weg zum Wissen

    A man goes to knowledge as he goes to war, wide-awake, with fear, with respect, and with absolute assurance.

  • Drei Stufen von Wissen

    Ideen oder Informationen haben einen Lebenszyklus sobald das Subjekt mit ihnen in Kontakt kommt. Man kann ihn in drei Stufen einteilen.

  • Warum gibt es keine Abenteuer mehr?

    Es gibt keine externen Abenteuer mehr, keine weißen Stellen mehr auf der Karte. Der letzte Nagel im Sarg war das der Kapitalismus das 'Erleben' als ein Produkt entdeckt hat.

  • Ein Lob auf das Alleinsein

    Als eher introvertierter Mensch fragt man sich manchmal warum man den eigentlich gerne viel Zeit alleine verbringt. Ich denke es gibt durchaus einige rationale Gründe.